www.leichtathletik.de

Psychologie und mentale Stärke

Die neue Rubrik ‚ÄěPsychologie und mentale St√§rke‚Äú vermittelt in Zusammenarbeit mit den DLV-Verbandspsychologen Einblicke in psychologische Methoden zur Verbesserung der Wettkampfst√§rke. Die folgenden Seiten geben dazu Informationen, Denkanst√∂√üe und Tipps, k√∂nnen eine individuelle Beratung und Betreuung aber nicht ersetzen. Wer weitere Informationen m√∂chte, kann unter DLV-Psychologen Kontakt aufnehmen.


Dr. Michael Gutmann - ‚ÄěOffene Zusammenarbeit‚Äú

Die DLV-Psychologen sind inzwischen ein fester Bestandteil im Betreuerteam der deutschen Nationalmannschaft. Was dahinter steckt, verrät Dr. Michael Gutmann als Leitender Verbandspsychologe im Interview mit leichtathletik.de.

Mehr

Konsequentes Handeln

Wer im Sport erfolgreich sein will, muss sich gut darauf vorbereiten. Dazu geh√∂rt eine konsequente Organisation des pers√∂nlichen Umfeldes und nat√ľrlich ein konsequentes eigenes Verhalten. Diese Punkte sind wichtige Voraussetzungen f√ľr ein erfolgreiches Wettkampfverhalten.
Mehr

Wettkampfstärke

Wettkämpfstärke wird geprägt durch eine hohe Motivation und Entschlossenheit, ein starkes Selbstvertrauen, einen effektiven Umgang mit Nervosität und Emotionen sowie ein hohe Konzentration.
Mehr

Wettkampfverhalten

Der Reiz des Sports ist und bleibt das √úberraschungsmoment: Favoriten k√∂nnen st√ľrzen und Unbekannte √ľber sich hinauswachsen. Wodurch kann das Wettkampfverhalten beeintr√§chtigt werden?
Mehr

Mentale Techniken

Mentale Stärke und Wettkampfverhalten können beeinflusst werden durch Strategien und Methoden der Selbststeuerung. Dazu gehören zum Beispiel die Technik der Zielsetzung, der Umgang mit Zweifeln oder die Lenkung der Aufmerksamkeit.
Mehr

DLV-Psychologen

Die vom DLV benannten Verbandspsychologen unterst√ľtzen Athleten und Trainer zum Beispiel bei der Entwicklung der mentalen Voraussetzungen f√ľr eine hohe Wettkampfst√§rke. Hier wird beschrieben, wie sie dabei vorgehen und wer sich dahinter verbirgt.
Mehr

Unterstützt durch: