www.leichtathletik.de

17.09.2007 | Aktuell | pm/fc

Ulrike Maisch erholt sich in Bad Elster

Marathon-Europameisterin Ulrike Maisch regenerierte zuletzt mit einem Erholungs- und Kuraufenthalt im SÀchsischen Staatsbad Bad Elster. Auf Einladung der SÀchsische StaatsbÀder GmbH gönnte sich die Rostockerin eine 14-tÀgige Auszeit vom Trainings- und Wettkampfalltag. Möglich machte dies eine Kooperation des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) mit acht HeilbÀdern und Kurorten.

Ulrike Maisch regenerierte sich in Bad Elster (Foto: Schlosser)

Mit wohltuenden Moor- und MineralwasserbĂ€dern, physiotherapeutischen Anwendungen und ganz viel Entspannung kurierte Ulrike Maisch in Bad Elster ihre jĂŒngste Fußverletzung weiter aus.

"Das ist meine erste Kur in meinem Leben. Ich fĂŒhlte mich rundum wohl und wurde richtig verwöhnt", meinte die 30-JĂ€hrige. "Ich war das erste Mal im Vogtland. Die herrliche Landschaft, die Natur mit viel GrĂŒn und ganz besonders die hĂŒgelige Landschaft brachten jede Menge Spaß beim Laufen." Die hervorragende Infrastruktur in Bad Elster, vor allem mit Bade- und Saunalandschaft "Elsterado", trugen ihr Übriges bei.

Neben Laufen war fĂŒr Ulrike Maisch auch Radfahren, Schwimmen, Wandern und Krafttraining angesagt. Letzteres absolvierte Ulrike Maisch im Medizinischen Trainings- und Bewegungszentrum "mobilixx" in Bad Elster. Dass sie dort dessen Leiterin, die frisch verheiratete 800-Meter-LĂ€uferin Claudia Meier-Gesell, die sie wiederum bereits seit jungen Jahren kennt, zufĂ€llig wiedertraf, machte Ulrike Maisch den Aufenthalt noch angenehmer.

Unterstützt durch:

Top Events

Team-EM 2014
Braunschweig (21./22. Juni)

Erdgas Mehrkampf-Meeting
Ratingen (28./29. Juni)

DM 2014
Ulm (26./27. Juli)

ISTAF 2014
Berlin (31. August 2014)

German Meetings e.V.

Sei dabei!