| DM Senioren

DM Senioren in Erding - Beginn eines neuen, zweitägigen Veranstaltungsmodells

Unmittelbar vor den aktuell in München ausgetragenen Leichtathletik-Europameisterschaften, war das oberbayerische Erding (Altenerding) schmucke Heimstätte des sogenannten Pre-Camps, das zentrale Trainingslager für die Leichtathletik-Nationalmannschaft. Am 17./18. September findet dort zum zweiten Mal überhaupt eine Deutsche Leichtathletik-Meisterschaft statt: Für die Seniorinnen und Senioren, also in den Altersklassen W/M 35 bis W/M 90.
David Deister

Etwa vier Wochen nach den zweiten European Championships (11. - 21. August) treffen in 15 Disziplinen und insgesamt zwölf Altersklassen (jeweils weiblich und männlich) die leistungsstärksten Seniorinnen und Senioren Deutschlands aufeinander, im neu sanierten und inzwischen bestens ausgestatteten Sepp-Brenninger-Stadion.

„Der Dank gilt dem Bayerischen Leichtathletik-Verband (BLV) sowie allen Mitwirkenden, die in diesen besonderen Zeiten den Finger gehoben und die Ausrichtung übernommen haben“, sagt Dr. Kristin Behrens, Senior Managerin Sportentwicklung.

Hochwertige Sportanlagen und Ausstattung

„Die qualifizierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich schon heute auf eine sportbegeisterte Stadt, viele motivierte Gastgeber, Kampfrichter, Helfer etc. freuen. Ebenso auf die Sportanlagen, die bestens in Schuss sind und auf das neueste Leichtathletikequipment“, weiß DLV-Vizepräsident Jochen Schweitzer, der als Bezirksvorsitzender von Oberbayern gemeinsam mit Christian und Kerstin Weber vom TSV Erding vor Ort die Ausrichtung organisiert.

Das Gute daran? „Abseits der Wettkämpfe kann jede und jeder Ablenkung, Ferienatmosphäre und Kurzerholung in Oberbayern finden, tolle Berglandschaften entdecken und gesunde Luft suchen – und unweit tatsächlich finden. Am Tegernsee, Schliersee oder Chiemsee etwa. Und das nur eine Auto-Stunde entfernt“, wirbt Jochen Schweitzer.

Das Münchner Oktoberfest als Hindernis

Zeitgleich beginnt das Münchner Oktoberfest (17. September bis 3. Oktober) - unüberwindbare oder motivierende Hürde? „Momentan halten sich die Preissteigerungen der (Flughafen-)Hotels in Grenzen“, sagt Jochen Schweitzer „auch in etwa 15 Autominuten vom DM-Stadion entfernt.“

Meldeschluss ist Sonntagnacht, 4. September, beim eigenen Leichtathletik-Landesverband (zur Ausschreibung mitsamt Mindestleistungen und Zeitplan)

Kürzung der Veranstaltungsdauer auf 2 Wettkampftage notwendig

Leider wird die Suche und das Finden von potenziellen Ausrichterstädten für Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften immer schwieriger. Um eine Umsetzung zu realisieren und die Ausrichtung machbar zu machen, wird die DM Senioren ab diesem Jahr nur noch an zwei Wettkampftagen durchgeführt.

"Die Bewerbungen aus den Landesverbänden zusammen mit entsprechenden örtlichen Ausrichtern werden leider immer weniger. Als größtes Hindernis erwies sich dabei meistens die Veranstaltungsdauer sagt Sven Schröder, Senior Projektmanager Wettkampforganisation.

„Mit besonderem Blick auf die Gewinnung ehrenamtlich Engagierter, stellte sich vor allem „der Freitag“ als „Problemtag“ heraus. Wir waren gemeinsam gefordert, das DM-Veranstaltungskonzept grundsätzlich zu überdenken“, erläutert Hans Schmidt, Sprecher der Seniorenwarte in den Landesverbänden. „Wir mussten dringend Machbarkeit und Attraktivität aus Sicht der potentiellen Ausrichter erhöhen."

Nationaler Wettkampfhöhepunkt zum Saisonende

„Wir hoffen, dass das neue Wettkampfkonzept ausrichterfreundlicher und attraktiver für potentielle Ausrichter ist. Ziel ist es zudem, dass wir mit den Meisterschaften im September den Sportlerinnen und Sportlern die beste Chance geben, sich entsprechend vorzubereiten, zu qualifizieren und letzten Endes idealerweise die Beste Leistung des Jahres bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften abzuliefern.“, sagt Sven Schröder, DLV Senior Projektmanager Wettkämpfe.

„Das Disziplinkonzept im Bereich Senioren ist in den kommenden Jahren dabei nicht in Stein gemeißelt. Vielmehr knüpft es an die gegebenen Möglichkeiten der Landesverbände und örtlichen Ausrichter an, die sich mit interessierten Mitgliedsvereinen mittel- wie langfristig für bestimmte Deutsche Senioren Meisterschaften bewerben.“, ergänzt Dieter Tisch, der verantwortliche DLV-Wettkampfleiter in Erding.

Tageslicht bestimmt Zeitplangestaltung

Die Besonderheiten im September in Erding? Weil es kein Flutlicht gibt, gibt das Tageslicht den zeitlichen Rahmen vor, der Sonnenuntergang ist für 19:20 Uhr vorhergesagt. „Das verlangt einen straffen Zeitplan sowie ein in Teilen reduziertes Disziplinangebot“.

So entfallen leider, wie in 2021, die Langhürden und der Gewichtwurf. Der 5.000 Meter-Lauf kommt in dieser Saison als Langstrecken-Wettbewerb ebenfalls nicht zur Austragung, werden doch am selben Wochenende in Saarbrücken die Deutschen Meister über die 10 km Straße ermittelt (zur Ausschreibung). Das Bahngehen findet wie üblich im Rahmen der DM Bahngehen statt, welche am selben Wochenende im sächsischen Neukieritzsch ausgetragen wird.

Teilen
#TrueAthletes – TrueTalk

Hier finden Sie alle Folgen des Podcasts des Deutschen Leichtathletik-Verbandes!

Zum Podcast
Jetzt Downloaden
DM-Tickets 2024