| Notizen

Flash-News des Tages

Wissenswertes aus der Welt der Leichtathletik.
Martin Neumann

Cross-EM 2024 wird in Antalya ausgetragen

Schon am Freitag hat das Council des Europäischen Leichtathletik-Verbandes EA die EM 2026 nach Birmingham (Großbritannien) vergeben. Am Samstag gab der Verband nach der Council-Sitzung in Warschau (Polen) mit Antalya den Austragungsort der Cross-EM 2024 bekannt. Damit wird erstmals die Cross-EM in der Türkei ausgetragen.

Vitezslav Vesely bleibt dem Speerwurf treu

Am 27. Februar 2023 wird Vitezslav Vesely 40 Jahre alt. Trotz des fortgeschrittenen Sportleralters denkt der tschechische Speerwerfer nicht ans Aufhören. „Ich mache mir keinen Druck, bin aber bereit für noch einige gute Würfe“, sagte der Weltmeister von 2013 am Wochenende. Der EM-Vierte von München (84,36 m) erzielte seine Bestleistung von 88,34 Metern in der Qualifikation der Olympischen Spiele 2012 in London. eme/aj

Berg- und Traillauf-WM 2023 findet in Innsbruck statt

Unlängst wurden die Weltmeister im Berg- und Traillauf in Chiang Mai (Thailand) ermittelt. Im kommenden Jahr ist die Anreise für die europäischen Bergläufer deutlich kürzer: Die nächste WM wird von 6. bis 10. Juni 2023 in Innsbruck ausgetragen. eme/aj

Kenneth Kiprop für fünf Jahre gesperrt

Einer der erfolgreichsten kenianischen Straßenläufer des Jahres ist des Dopings überführt worden. Kenneth Kiprop wurde von der Integrity Unit des Leichtathletik-Weltverbandes für fünf Jahre gesperrt. Ihm wurde die Verwendung des Anabolikums Methasteron nachgewiesen. Kenneth Kiprop hatte sich 2022 über 10 Kilometer auf 26:57 und im Halbmarathon auf 58:35 Minuten verbessert und unter anderem die hochkarätigen Halbmarathons in Prag und Lissabon gewonnen. Alle Ergebnisse ab dem 20. März 2022 wurden dem 26-Jährigen aberkannt. eme/aj

Jan Volko „Leichtathlet des Jahres“ in der Slowakei

Bei der EM in München reichte es für Sprinter Jan Volko „nur“ zu Platz vier im 100-Meter-Finale. Bei der Wahl zum „Leichtathleten des Jahres“ in der Slowakei lag er nun ganz vorn. Bei der Wahl setzte sich Jan Volko vor Geher Miroslav Uradnik und Hürdensprinterin Viktoria Forster durch. Als „Trainer des Jahres“ wurden Nada Bendova und Robert Krestanko ausgezeichnet und damit die Trainer von Jan Volko. eme/aj

Folgen Sie uns!

leichtathletik.de auf Instagram | Facebook | Twitter

Teilen
#TrueAthletes – TrueTalk

Hier finden Sie alle Folgen des Podcasts des Deutschen Leichtathletik-Verbandes!

Zum Podcast
Jetzt Downloaden
DM-Tickets 2024