| Notizen

Flash-News des Tages

Wissenswertes aus der Welt der Leichtahtletik
Chiara Gethmann

Bo Kanda Lita Baehre bei „Volle Kanne" zu Gast

Der Vize-Europameister im Stabhochsprung Bo Kanda Lita Baehre (TSV Bayer 04 Leverkusen) war digital zu Besuch beim ZDF-Format „Volle Kanne“. Einen Tag nach seinem Sturz bei den TrueAthletes Classics in Leverkusen (wir berichteten) konnte der Lokalmatador am Montagmorgen nur per Videoschalte in der Sendung dabei sein, berichtete aber, dass er wohl Glück im Unglück gehabt habe – der endgültige Befund stehe allerdings noch aus. Der Silbermedaillen-Gewinner von München erzählte außerdem von seinem EM-Erlebnis und was seine Disziplin so komplex mache. Ab 40:30 Minuten ist Bo Kanda Lita Baehre im „Volle Kanne“-Interview zu sehen.

Hürden-Weltmeister Holloway startet beim Berliner Istaf

Das Internationale Stadionfest Istaf wird durch einen weiteren Leichtathletik-Star bereichert. Am kommenden Sonntag (4. September) startet der zweimalige Weltmeister und Weltrekord-Sprinter Grant Holloway (USA) bei der 101. Auflage im Berliner Olympiastadion in seiner Parade-Disziplin über 110 Meter Hürden. Das teilten die Veranstalter am Montag mit. Bereits in der Vorwoche hatte in 200-Meter-Weltmeister Noah Lyles ein weiterer Sprintstar aus den USA seine Zusage gegeben. Der 24-jährige Holloway gewann die WM-Titel 2019 und 2022 und holte in Tokio (Japan) Olympia-Silber über die 110 Meter Hürden. Zudem hält der US-Amerikaner den Hallen-Weltrekord mit 7,29 Sekunden über die 60 Meter Hürden. dpa

Wojciech Nowicki auch bei Polnischen Meisterschaften siegreich

Nach seinem Sieg bei den Europameisterschaften in München hat Wojciech Nowicki (Polen) seine starke Form noch einmal bestätigt. Der Olympiasieger von Tokio (Japan) hatte sich mit Saisonbestweite von genau 82,00 Metern die Goldmedaille und den Meistertitel gesichert. Am vergangenen Samstag zeigte er bei den Polnischen Vereinsmeisterschaften „Ekstraklassa“ in Karpacz mit 80,75 Meter, dass er weiterhin in Top-Form ist. eme/aj

Daniel Ståhl gewinnt in Helsingborg

Zufrieden war Daniel Ståhl (Schweden) mit seinem Ergebnis bei der EM in München vermutlich nicht. Mit 66,39 Metern musste er mit Platz fünf Vorlieb nehmen. Am vergangenen Samstag konnte der Olympiasieger und ehemalige Weltmeister im Diskuswurf beim Victor Svanesohn Memorial in Helsingborg (Schweden) jedoch einen Sieg verzeichnen. Er ließ den Diskus auf 67,72 Meter fliegen – bei der EM hätte das den Bronzerang für den Schweden bedeutet, der in diesem Jahr bereits mehrmals die 70-Meter-Marke übertreffen konnte. eme/aj

Highlights der TrueAthletes Classics jetzt verfügbar

Am Sonntag fanden die starbesetzten TrueAthletes Classics in Leverkusen statt (wir berichteten). Highlight-Videos des Meetings im Leverkusener Manfortstadion sind ab sofort auf leichtathletik.de zu finden.

Die Top-News in Ihrem Postfach!

Jetzt den leichtathletik.de-Newsletter abonnieren

Teilen
#TrueAthletes – TrueTalk

Hier finden Sie alle Folgen des Podcasts des Deutschen Leichtathletik-Verbandes!

Zum Podcast
Jetzt Downloaden
DM-Tickets 2024